DIE LINKE. Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung Limburg

Erfolg der Linken im Dezember 2016

Wir, die Fraktion DIE LINKE.Limburg, hatten in unserem Haushaltsantrag mehr Geld für das "Walter-Adlhoch-Haus"(Punkt 1), für Kinder und Jugendarbeit (Punkt 2) und für andere soziale Einrichtungen gefordert(Punkt 3).

Da wir nur eine kleine Fraktion innerhalb der Stadtverordnetenversammlung sind, war uns bewusst, dass die anderen Parteien unsere finanziellen Wünsche im Antrag so nicht durchgehen lassen würden. Wir rechneten ehrlicherweise mit kompletter Ablehnung.

Allerdings konnte man sich dazu erbarmen dass man zwar nicht für das Walter-Adlhoch-Haus aber für die Arbeit für Obdachlose 5.000 € mehr zur Verfügung stellt.

Punkt 2 wurde von den anderen Parteien komplett abgelehnt.

Bei Punkt 3 geht man zwar finanziell nicht auf 100% unserer Forderung ein, aber man genehmigte zumindest 50% hiervon: 5.000 €

Auch wenn wir keinen 100%igen Erfolg hatten, so haben wir zumindest mit unserem Antrag erreichen können, dass etwas mehr für Soziales und damit auch für Menschen in Limburg unternommen wird.
Würde es keine LINKE im Parlament geben und hätten wir solch einen Antrag nicht (was unser erster überhaupt in Sachen Haushalt war, da wir neu im Parlament sind) eingebracht, wären es 0 € gewesen. Was wir nun durch unseren Antrag erreichen konnten, sehen wir zumindest als kleinen Erfolg/Verdienst unsererseits.

Wir wünschen den sozialen Einrichtungen und Vereinen weiterhin viel Kraft und Erfolg bei Ihrer wichtigen Arbeit!

haushaltantrge 201612

Newsletter

infobrief abonnieren2

Link:

nachdenkseiten